Neubau Holzheizzentrale in Wil ZH

In der ländlichen Gemeinde Wil im Kanton Zürich wird mit dem Bau einer neuen Holzheizzentrale auf einen regionalen und CO2-neutralen Brennstoff gesetzt.

Aufbau HolzheizzentraleEine monovalente Holzkesselanlage ersetzt die alte Heizung im Gemeindehaus und übernimmt die Wärmeversorgung des bestehenden Wärmeverbundes der Gemeinde. Der Wärmeverbund mit einem Bedarf von rund 600 MWh/a wird an die neue Heizzentrale mittels erdverlegten Fernwärmeleitungen angeschlossen.Wärmespeichereinbringung

 

Die leicht ausbaufähige Holzheizzentrale bietet nun auch die Möglichkeit, weitere Interessenten am Wärmeverbund anzuschliessen.

 

Wil ZH FW LeitungDurch den Verzicht auf fossile Spitzenlastkessel, erhält das Lastmanagement eine grössere Bedeutung, welches mit einem 20m3 Wärmespeicher optimal geregelt werden kann.

 

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wil als Bauherr, ermöglicht es uns, von der Variantenstudie bis hin zur Inbetriebnahme im September 2017, als Gesamtplaner am Projekt teilzunehmen.