Wärmepumpen

Die Wärmepumpe ist eine geniale Erfindung. Sie erlaubt es - unter Einsatz von mechanischer Energie - Wärme von einem tiefen auf ein höheres Temperaturniveau anzuheben. So lassen sich die verschiedensten Wärmequellen nutzen, obwohl deren Temperatur für eine direkte Nutzung zu niedrig ist.

Bekanntestes Nutzungsbeispiel ist die Heizung mittels Erdwärmesonde und Wärmepumpe. Mögliche Einsatzgebiete der Wärmepumpe sind auch:

  • Kalte Fernwärme (z.B. ARA-Abwasser) mit dezentralen Wärmepumpen
  • Kanalwärmetauscher oder Wärmeauskopplung aus geklärtem Abwasser
  • Grosswärmepumpen für Klärschlammtrocknung (Niedertemperatur)
  • Erdsondenanlagen